Klicke hier, um einen Text zu schreiben.

Klicke hier, um einen Text zu schreiben.

Vereinsgeschichte des R.V. Wanderlust Mechenhard e. V.

Am 27. Februar 1926 gründeten mehrere begeisterte junge Leute, die für den Radsport schwärmten, den Radfahrerverein.
Am 13. März 1926 einigte man sich "nach vielem hin und her", wie in der Chronik steht,
auf den originellen Namen "Radfahrerverein Wanderlust.
Der erste Höhepunkt des jungen Vereins war die Fahnenweihe am 6. Mai 1928.

Das Protokollbuch weist ab dem 4. Februar 1933 eine Lücke von 12 Seiten auf, die sicher das Geschehen bis 1945 enthielten.
Durch das Gleichschaltungsgesetz der Nationalsozialisten waren alle Vereine zusammengeschlossen worden, auch die von Mechenhard.
Am 3. Juni 1951 wurde dem Radfahrerverein "Wanderlust" im Gasthaus Krone von 21 Mitgliedern wieder neues Leben eingehaucht.
Mit dem 17. Januar 1953 nahm Leopold Rüttiger die Führung des Vereins in seine Hände. 37 Jahre wurde dieser Verein von
Leopold Rüttiger geführt und geleitet.
Während dieser Zeit stellte die Fahneweihe im Mai 1981 ein weiterer Höhepunkt des Vereinslebens dar.

Hochleistungssport wird in unserem Verein nicht betrieben. Der "RV Wanderlust" hat sich, wie das Wort schon sagt auf das Wandern spezialisiert.
Auch Tageswanderungen mit Rucksackverpflegung stehen auf dem Programm.
Jährlich wird mindestens eine 2-3 Tagestour angeboten. Eine ganz besondere Bedeutung bekamen die jährlichen Ausflüge
des Vereins. Im Wechsel gibt es einen Tagesausflug, einen Zweitagesausflug und alle drei Jahre gönnen wir uns
drei Tage Freizeit. Bei diesen Mehrtagesausflügen ist immer eine Wanderung mit eingeplant.
Selbstverständlich berücksichtigen wir auch das Alter unser Mitglieder und haben immer etwas für unsere Senioren
auf dem Programm.
Zu den festen Veranstaltungen, des "RV Wanderlust" wurden im Laufe der letzten Jahre: Osterwanderung mit Osterüberraschung
für jung und alt, Fackelwanderung mit gemütlichem Beisammensein, Johannisfeuer in den Sohlöden,
Nikolauswanderung und nicht zu vergessen, unsere jährliche Wallfahrt nach Walldürn,
diese findet immer am Dreifaltigkeits-Sonntag statt, so das dieser Termin immer im Kalender vermerkt werden kann.